Reading

Wie ich mit meiner Leseblockade umging

Das Schreiben ist etwas wunderbares. Es macht unheimlich viel Spaß, aber ich glaube, es verändert auch die Art, wie man liest. Zumindest bei mir war es so, dass ich nicht mehr entspannt lesen konnte, nachdem ich begann selbst zu schreiben. Im Laufe der Zeit brach ich fast jedes Buch ab, das ich begonnen hatte. Nur mit viel Mühe gelang es mir, ein Buch zu beenden. Aber ich zwang mich dazu, es immer wieder zu versuchen. Vielfach lese ich nun in letzter Zeit im Netz von Menschen, die eine Leseblockade zu haben glauben. (Das soll jetzt nicht wertend gelesen werden. Warum ich es genau so schreibe, erklärt sich aber gleich.)

Reading

Der Stapel ungelesener Bücher zwischen Scham und Stolz

Unter Lesenden wird häufig über ihn diskutiert, den Stapel ungelesener Bücher (im Folgenden als SUB bezeichnet). Wie groß ist er? Hast du ihn gezählt, vermessen oder gewogen? Belastet er dich? Möchtest du ihn abbauen? Was hindert dich daran? Manch einer berichtet beschämt, er habe 56 ungelesene Bücher *senkt den Blick und versucht sich zu verstecken*. Andere berichten stolz, sie hätten 173 ungelesene Bücher und damit eine tolle Auswahl für den nächsten Stromausfall/Erdbeben/Schneekatastrophe. Wie ich zu meinem SUB stehe und warum er ausgedient hat, erzähle ich euch im heutigen Beitrag.