Über Erin J. Steen

light3-5505
Das ist Erin J. Steen

Erin J. Steen ist das Autorenpseudonym einer recht unbedeutenden deutschen Angestellten, die ihre Arbeitstage in einem Büro mit drei Fenstern verbringt und die Abwechslung schätzt. Sie liebt es, mit Menschen zu reden, ist aber auch froh wenn sie mal wieder allein mit sich ist.

Kreative Aufgaben sind für sie ein Ausgleich zum Alltag. Neben dem Schreiben fotografiert sie seit vielen Jahren, weil ihr zum malen und zeichnen das nötige motorische Talent fehlt. Das hält sie allerdings nicht davon ab, gelegentlich auch mal zum Stift zu greifen.

Gelesen hat sie schon immer viel. Auch das Schreiben hat sie früh aufgenommen. Sie arbeitete in einer Schülerzeitung mit, schreib für einen Wettbewerb, hat jedoch dann das kreative Schreiben für lange Zeit aufgegeben. Während ihres Studiums hat sie unter ihrem echten Namen Fachartikel für ein Magazin geschrieben, deren Chefredakteurin sie anschließend wurde. Seit Anfang 2016 schreibt sie nun neben ihrem Vollzeitjob an verschiedenen Projekten in der festen Absicht, sie ab 2017 zu veröffentlichen.

Ihr erstes Buch – der Kurzthriller Martins Hütte – erschien im Februar 2017.

Sie möchte sich nicht auf ein bestimmtes Genre festlegen. Ihrer Meinung nach geht es in ihren Büchern immer um Menschen und deren Geschichten, diese können romantisch, fantastisch, spannend oder auch dramatisch sein. Und Menschen? Die mag sie ja – also mit einem gewissen Abstand!

Deshalb ist ihr zweites Buch – Unter Verdacht, der Start einer Cosy Crime Reihe – auch ein Buch mit vielen Menschen, Persönlichkeiten und deren Macken.

Erin lebt gemeinsam mit ihrem langjährigen Lebensgefährten, einer Tochter und zwei Hunden nach vielen Jahren in Schleswig-Holstein nun in Niedersachsen.

***

Hier findest du Meine Bücher und meine aktuellen Projekte

***

3D582E60-5010-4271-AEDB-C9AAE2B560DD.jpg

Facts about me

  • kann im Garten nie still sitzen – andere Leute lesen ein Buch, sie zupft Unkraut!
  • mag Yoga und hätte fast einmal eine Ausbildung zur Yogalehrerin gestartet – hat sich dann aber doch entschieden, lieber Bücher darüber zu schreiben
  • kann monotone Geräusche wie Presslufthammer,  das Dröhnen in Flugzeugen und wie Züge über Schienen fahren nicht leiden
  • ist gern allein unter Menschen
  • ist stolzes Frauchen zweier weißer Schäferhund-Damen, die beide nach Serienfiguren benannt sind (Abby – aus Navy CIS; und Maze – aus Lucifer)
  • verträgt weder Lactose noch Weizen – isst aber trotzdem ständig das böse Zeug.
  • mag es, wenn sie immer wieder die gleichen Personen trifft – die Frauen von der Kaffeebar, den DHL-Mann (der leider gekündigt hat) oder die netten Leute in der Tierarztpraxis
  • lebt seit über 8 Jahren mit dem Mann zusammen, über den sie im Coffeeshop einmal laut gelacht hat, als er einen Liter Kaffee verschüttet hat – er fand das übrigens überhaut nicht lustig
  • ist ein Scheidungskind und hält deshalb die Ehe für ein antiquiertes Konstrukt, das nur zur finanziellen und rechtlichen Absicherung der Ehepartner dient (was nicht ausschließt, dass sie irgendwann mal heiratet) – no romance here!
  • isst gern vegan (am liebsten sogar roh-vegan), würde sich aber nie als Veganerin bezeichnen (selbst wenn es so wäre) und besitzt sicherlich 50 Kochbücher – leider ist die Lust aufs Kochen seit der Schwangerschaft wie weggeblasen (hatte sogar mal einen kleinen Kochblog!)
  • würde gerne endlich mal wieder auf ihr Wunschgewicht kommen, aber leider steht immer wieder leckeres Essen am Wegesrand
  • ist als Lebensgefährtin eines Landschaftsgärtners in der Lage, Beton in einer Schubkarre anzumischen, kann einfache Pflasterarbeiten selbstständig ausführen, baut mit Vorliebe bei über 30°C unter praller Sonne in Südlage Terrassen
  • wäre gern ordentlicher – mag Ordnung, räumt aber nicht gern auf, trifft es eigentlich ganz gut
  • redet gern über sich in der dritten Person, was vermutlich auf eine psychische Störung hindeutet, aber lasst euch nicht verunsichern

Writing Facts

  • hat mit dem kreativen Schreiben begonnen, weil sie gern die Hauptfigur der Cosy Crime Reihe – Emi Moorkamp – in die Welt schicken wollte. (so viel zur Frage: Was war zuerst da – die Geschichte oder die Figuren?)
  • Das Schreiben des Buches „Unter Verdacht“ hat (mit vielen Unterbrechungen) zwei Jahre gedauert
  • jedes bisherige Buch (sogar die in der Schublade) enthält mindestens eine Szene in einem Coffeeshop (das könnte bis ans Ende meiner Zeit so bleiben)

Lieblingsautoren der Autorin

(Achtung es folgt eine Aufzählung unterschiedlichster Autoren und Stilrichtungen und es gibt keinen Autor, von dem ich alles gelesen habe, denn was wäre, wenn der mal stirbt und es keinen Nachschub mehr gibt?)

  • John Irving (Favorit: Das Hotel New Hampshire)
  • T.C. Boyle (Favorit: Wassermusik)
  • Stephen King (Favorit: Wahn)
  • Haruki Murakami (Favoriten: Kafka am Strand / Hard-boiled Wunderland und das Ende der Welt)
  • Mario Vargas Llosa (Favorit: Das böse Mädchen)
  • Louise Penny (Favorit: Inspector Gamache-Reihe)
  • Fred Vargas (Favorit: Kommissar Adamsberg-Reihe)
  • Felicity Green (Favorit: Highland-Hexen-Reihe)
  • Virginia Fox (Favorit: Rocky Mountain-Reihe)