Über die Autorin · Im Netz

Visuelle Einstimmung auf „Die Hütte im Wald“

Ich freue mich schon riesig auf die NaNo-Herausforderung ab morgen, wie du wahrscheinlich weißt, weil ich es seit Wochen in fast jedem Beitrag erwähne.

Ab Morgen (oder schon ab Mitternacht, wenn uns die Geister heute besonders nah sind…) widme ich mich einem für mich ganz neuen Genre, das meiner Meinung nach auch wunderbar in die vor uns liegende Jahreszeit passt. Ich wage mich an eine Art Psychothriller… Mit einer klaren Genre-Zuordnung habe ich immer Schwierigkeiten, weil ich eine verdammte Anarchistin bin 😉

Es sei verraten, dass es um einen Mann geht (ihr seht ein Vorbild für den Typus auf dem Vorschaubild), der ein furchtbares Erlebnis verkraften muss. Sein Bewältigungsmechanismus dafür ist die Flucht in die Einsamkeit der Wälder. Er zieht allein auf eine Farm, die weit ab von jeglicher Zivilisation liegt. Kaum hat er sich ein wenig eingelebt, geschehen merkwürdige Dinge in der Nacht…

Das Projekt trägt den Arbeitstitel „Die Hütte im Wald

Vor lauter Vorfreude habe ich auch schon vor Wochen begonnen eine Pinnwand für das Projekt anzulegen.

Sämtliche Spoiler habe ich aus der Pinnwand nun entfernt und diese von „Geheim“ auf „Öffentlich“ gesetzt. Bestimmt kommt in den nächsten Wochen noch das eine oder andere Bild dazu, aber ich möchte damit nicht besonders viel über die Story sagen, sondern lediglich ein bisschen ein Gefühl für das Setting schaffen.

Wenn du möchtest, kannst du nun also gern mal reinschauen.

Nachtrag 01.11.2016 – Ich habe auch noch ein kleines Cover zum Projekt gebastelt. Es ist besser geworden als erwartet, aber natürlich alles andere als professionell. Ich hoffe es reicht, um das Projekt ein wenig zu illustrieren…

 

hutte-001

blogbilder-001