Kikis Bücherkiste

 


18835768_1335334276521473_138034058937462733_n

Name/Alter

Ich bin die Christina, aber Freunde nennen mich Kiki und bin knappe 40.

Wie würdet du dich beschreiben?

Puh, das ist schwierig. Zum einen bin ich ein totaler Morgenmuffel und brauche morgens Unmengen an Kaffee, bis ich einigermaßen ansprechbar bin. Daher stehe ich auch viel früher, als der Rest der Familie, auf, um ein wenig meine Ruhe zu haben. Obwohl ich die Ordnung liebe und auch brauche, bin ich dennoch selbst etwas unordentlich und chaotisch. Ich höre lieber zu, als selbst zu reden und stehe nicht so gerne im Mittelpunkt. Ungerechtigkeiten und Lügen mag ich überhaupt nicht. Zudem
habe ich südländisches Blut in mir und hab einiges an Temperament. Ich würde sagen, solange man mich morgens meinen Kaffee trinken lässt, bin ich ein umgänglicher Mensch. Aber das können andere besser beurteilen.

Wie lange bloggst du schon über Bücher?

Seit März 2017

Geht es auf deinem Blog nur um Bücher oder widmest du dich auch anderen Themen?

Bei mir geht es hauptsächlich um Bücher. Ab und an nehme ich an Aktionen teil, die zwar nicht direkt „buchig“ sind, aber zu einem bestimmten Buch passen und daraus entstanden sind. Ab und an gibt es auch Neuigkeiten von meiner Hündin, aber das ist eher selten.

Wie viele Abonnenten hat dein Blog bereits und auf welchen Kanälen kann man dir folgen? 

Puh, da musste ich jetzt direkt mal nachsehen, da ich das nicht so verfolge. Hier auf Facebook sind es jetzt im Moment 675 und auf Instagram 521.

Auf Instagram findest du mich unter: www.instagram.com/kikis_buecherkiste.

Postest du deine Rezensionen auch auf anderen Plattformen? 

Jap, mache ich. Auf LovelyBooks, Amazon und Goodreads. Wobei ich bei Goodreads noch nicht so lange bin. Wenn es gewünscht ist, dann auch mal bei Thalia etc.

Was für Bücher/Genre magst du besonders?

Also momentan lese ich sehr gerne Fantasy, Thriller/Krimi und Erotikromane. Früher waren auch noch Liebesromane dabei, aber im Moment ist mir nicht wirklich danach.

Was für Bücher/Genre magst du gar nicht?

Horror, davor gruselt es mich. Kann auch seit längerem keine Horrorfilme mehr sehen, obwohl ich in der Kindheit und Jugend sehr viel geschaut habe. Liebesromane mag ich im Moment auch nicht so wirklich.

Was ist dir beim Lesen besonders wichtig? 

Spannung und ein roter Faden sollten schon vorhanden sein und die Charaktere sollten glaubwürdig und authentisch dargestellt werden. Was ich noch wichtig finde, ist, die Geschichte sollte so wenig wie möglich vorhersehbar sein und mich immer wieder überraschen können. Wenn ich schon am Anfang des Buches weiß, wie alles verläuft und wie das Ende sein wird, habe ich keine Lust mehr das Buch zu Ende zu lesen.

Brichst du Bücher auch ab, wenn ja, in welchem Fall?

Hm, kommt drauf an, ob es ein Rezensionsexemplar ist oder nicht. Reziexemplare breche ich seltener ab, als die selbst gekauften.

Bei den Reziexemplaren breche ich auch nur ab, wenn der Schreibstil für mich gar nicht lesbar ist und ich das Buch dadurch am liebsten an die Wand klatschen möchte… Oder wenn die Geschichte einfach total daneben ist. Zum Beispiel kurze und abgehakte Sätze gehen für mich gar nicht. Aber zum Glück passiert das vielleicht 1 oder höchstens 2 Mal im Jahr.

Meine gekauften Bücher breche ich allerdings schneller ab. Wenn ich merke, es ist total langweilig und öde kann es vorkommen, dass ich dann nach 80-100 Seiten das Buch zuklappe, es ins Regal stelle und abhake.

Welche Formate liest du?

Ich lese alle Formate, obwohl ich Prints bevorzuge. Ebooks (mobi) lese ich eigentlich nur im Bett oder im Urlaub. Die Ausnahme sind dann Reziexemplare, die ich als Ebook bekomme, die lese ich auch tagsüber.

Wie ist  dein Bewertungssystem?

In meiner Rezension erwähne ich selten die Sterne, die ich bei Amazon etc. vergebe. Ich denke, das kann man aus der Rezension herauslesen, wie ich es fand. Außer, es sind halbe Sterne dabei, dann erwähne ich, welche Sterne ich beim Portal dann vergeben habe und warum ich auf- bzw. abgerundet habe. Den Klappentext bewerte ich selten, es sei denn, er passt so gar nicht zum Buch und/oder sendet eine andere Botschaft aus, falls du verstehst, was ich meine oder hat schon alles verraten, was im Buch geschieht. Spannung, Schreibstil, Darstellung der Charaktere etc werden von mir bewerten. Ab und an auch die Schlussworte oder die Danksagungen der Autoren, wenn ich sie erwähnenswert finde. Selten die Stimmung (die vergesse ich meistens zu erwähnen).

Hast du eine Rezension, auf die du besonders stolz bist? 

Hm, eigentlich nicht. Manche fallen mir leichter, manche schwerer. Die Rezension zu „Scherben der Dunkelheit“ von Gesa Schwartz fiel mir besonders schwer, da mich das Buch total zerrissen hat und ich nicht wusste, wie ich alles bewerten sollte. Ich war richtig froh, als ich es endlich hinter mir hatte.

Für welche Aktionen bist du zu haben? 

Ich bin für alles offen, ob für Blogtouren, Vorablesen (wenn das Buch interessant klingt und die Zeit dafür da ist), Interviews etc. Allerdings mache ich am liebsten bei Blogtouren (wenn es um ein bestimmtes Buch geht) mit, wenn ich das Buch bereits gelesen habe.

Wie kann ein Autor am besten Kontakt zu  dir aufnehmen? 

23031472_1479737205414497_7046436215181201167_n
Kiki

Für den Kontakt gibt es zwei Möglichkeiten, entweder über den Messenger auf Facebook oder über Mail (die Mailadresse steht in meinem Impressum).

Ob ich dabei Vorlieben habe? Jap, habe ich. Und zwar, dass sich der Autor, der mich anschreiben möchte, zuerst mal ein wenig Infos über mich einholt, die es bei mir auf der Seite gibt. Zum Beispiel wie ich heiße und ob ich das Genre, das er mir anbieten will, überhaupt lese.

Finde es unschön mit „Hallo liebe Kikis Bücherkiste“ angesprochen zu werden, „Hallo Blogger“ ist auch nicht so wirklich passend, und klingt nach Copy&Paste. Das zeigt mir, das der Autor eigentlich nur eine Werbeplattform sucht und ihm die Person dahinter schnurz ist… Um das mal so zu sagen.

Eine kurze Vorstellung wäre nicht schlecht, schließlich kann man ja nicht jeden kennen. Allerdings reicht es für die Vorstellung schon, wenn man schreibt, ich bin xy, Autor/in und schreibe Bücher im xy Genre. Aber das machen ja die meisten.

 


Weitere Blogger findest du auf der Startseite der Bloggerstadt.