Storygarden

Frank Friedrichs – Erntedank in Vertikow

Worum es geht:

»Ich bin Detektiv, kein Maler.«
»Du bist Musiker, kein Detektiv.«

Mecklenburgische Idylle. Ein Mord. Und ein Rollstuhlfahrer als einziger Zeuge.

Nach einem Motorradunfall sitzt Peer Wesendonk im Rollstuhl, mit seinem Job als Organist in Vertikow ist es vorbei. Ohne Aufgabe fühlt er sich nutzlos. Dann wird er Zeuge, wie die alte Frau Kuhn totgefahren wird – mit voller Absicht, da ist er sich sicher. Niemand glaubt ihm, Frau und Freunde warnen, er könnte mit seiner Theorie Unfrieden im Dorf stiften. Aber für Peer steht fest: Er muss den Mörder finden. Ob er der Rolle als Detektiv gewachsen ist?

Was dich erwartet:

Dorfkrimi mit Hobbyermittler im Rollstuhl

Warum ich dieses Buch empfehle:

Diese Reihe steht dank einer lieben Bloggerin und Freundin auf meiner Leseliste. Frank und ich haben Sarah zum Cosy Crime geführt – da muss ich doch mal die Nase in sein Buch stecken. Das Setting klingt schon mal sehr vielversprechend.

*Alle Bücher in meinem digitalen Buchcafé könnt ihr über den Affiliate-Link gern bei Amazon kaufen.

Bloggermeinungen

(mit einem Klick auf das Zitat gelangst du zur vollständigen Rezension)

Schon lange habe ich keinen so lockeren und erfrischenden Krimi mehr gelesen schreibt Viktoria auf The Librarian and her Books

Hier geht es zurück zur Storygarden-Hauptseite

Ich freue mich über deinen Kommentar.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.