Projektstatus

Covergestaltung

 

Mir ist ja bekannt, dass ich ein bisschen eigensinnig bin, deshalb wollte ich es niemandem zumuten, meine Coverideen umsetzen zu müssen. Das klingt nett, oder?

Eigentlich ist es eher so, dass ich zwar schon ein paar tolle Coverdesigner gefunden habe, die aber alle eher im Fantasy-Bereich ihre Stärken haben und das schreibe ich eben nicht (noch ist zwar nicht aller Tage Abend, aber erstmal sind die anderen Projekte dran).

Naja, also habe ich mir diesen schicken Photoshop heruntergeladen. Ich habe früher viel damit gearbeitet, aber damals war das alles noch lokal (z.B. die CS Versionen, für diejenigen, die es noch kennen). Jetzt kommt das Programm als App daher und es gibt das Ding nur noch im Abo. Es geht bei einem Jahrespreis von rund 140€ los und endet weit darüber. Und dann kannst du es eben auch nicht für immer nutzen, sondern nur so lange du es abonniert hast. Die kostenlose Testversion geht genau 7 Tage – also wenig Zeit, den ganzen Kram neu zu lernen.

Okay, lange Rede kurzer Sinn. Ich bin gerade megahappy mit dem Ergebnis für meinen Kurzthriller, der sobald möglich als eBook raus soll.

Es wird das erste Projekt, das ich veröffentliche und ich möchte dafür dieses Mal noch möglichst wenig ausgeben, ohne einen umprofessionellen Eindruck zu hinterlassen. Es wird  also noch Leseschleifen geben und den Rotstift und alles, was dazu gehört.

Hier siehst du, wie sich Cover und Titel entwickelt haben. Links ist der erste ganz grobe Entwurf, den du schon kennst – rechts ist die Version, die ich jetzt benutzen möchte.

Falls du nicht mehr weißt, um welches Projekt es geht, hier noch einmal der Link zur Leseprobe:

Leseprobe: Die Hütte im Wald

Den ursprünglich geplanten Titel „Die Hütte im Wald“ habe ich fallen gelassen, weil er auch mich immer wieder an The Cabin in the Woods erinnert hat. Das einzige, was meine Geschichte aber damit gemein hat ist die Hütte im Wald.

Jetzt muss ich es nur noch fertig schreiben und den Lesern geben…