Meine KW 34/17 und ein paar Ideen zur Social-Media-Nutzung

Ich hoffe, deine letzte Woche ist gut gelaufen und war ein bisschen produktiver als meine. Ich hatte zwar diesen einen guten Tag, aber der Rest der Woche versank wieder im üblichen Alltagschaos. Spätestens im Oktober sollte es bei mir dann aber wieder etwas ruhiger werden. Zur Zeit haben wir mit unserer Trockenmauer und dem neuen Haus meiner Eltern alle Hände voll zu tun. (Gartenhütte aufbauen, Fußboden verlegen, Gartenumzug und natürlich springen wir auch sonst ein, wenn wir gebraucht werden)

Irgendwer dürfte gern mal meinen Rasen mähen, denn dazu bin ich seit Längerem nicht gekommen 😉 Unkraut darfst du auch mitnehmen so viel du willst. Auch heute langen mir unerwartete Steine im Weg. Gestern Abend ist meine süße Hündin krank geworden und hat mir eine Nacht mit wenig Schlaf bereitet. Am Morgen ging es ihr so schlecht, dass ich beschlossen habe, zum Tierarzt zu fahren statt zur Arbeit. Dort angekommen kam sie erstmal an die Infusion und wir haben eine Blutanalyse gemacht. Kurz um, es hat lange gedauert und eine ordentliche Stange Geld gekostet, aber meine Maus hat nur eine Infektion, die sie bis zum Wochenende überstanden haben sollte. Ich habe mir den Tag frei genommen als ich merkte, dass es beim Tierarzt länger dauern würde und dennoch habe ich keinen einzigen Satz in meinem Büchlein geschrieben. Stattdessen habe ich mich um die kranke Fellnase gekümmert und ein bisschen Schlaf nachgeholt.

Trotz allem hatte auch diese Woche schon wieder einen echten Produktiv-Tag.

Mein Manuskript zu „Unter Verdacht“ hat trotz allem nun tatsächlich über 20.000 Wörter und ich habe mir wieder einen Szenenplan geschrieben. Damit komme ich ziemlich gut zurecht. Der Plan gibt mir eine Orientierung bei vielen Fragen, die mich sonst beschäftigen und vom eigentlichen Schreiben abhalten:

  • Wie viel kommt noch? („Szene 14/32“ gibt mir da einen guten Richtwert)
  • Wie entwickeln sich meine Figuren? (nichts ist schlimmer als ewiger Stillstand, findest du nicht?)
  • Habe ich ein Gleichgewicht verschiedener „Stimmungen“? (keine Ahnung, ob man das versteht, wenn man sich außerhalb meines Kopfes befindet)
  • Ist mein Cast groß genug bzw. zu groß? (hier im Krimi ist das wichtig, damit ich ausreichend aber nicht zu viele „Verdächtige“ habe, ich möchte aber keine Figuren einführen, die gar nichts zur Geschichte beitragen)
  • Sind alle meine Szenen zielführend? (das ist mir mittlerweile extrem wichtig geworden, nachdem ich einige Szenen aus meinem ungeplanten Werk wegen „Belanglosigkeit“ komplett wieder rausgestrichen habe)

Natürlich beschäftigen mich noch viel mehr Fragen, aber alle Probleme der Welt löst auch ein Szenenplan nicht 😉

Zudem habe ich mir aufgeschrieben, welche Änderungen ich an dem bestehenden Text noch machen will. So ein Zettel hilft mir auch immer dabei, mich nicht in Änderungen zu verzetteln. Schließlich ist mein vorrangiges Ziel zunächst, die Rohversion fertigzustellen. Änderungsschleifen kommen dann noch mehrere, in denen ich die Dinge dann berücksichtigen kann. Wichtig ist nur, dass ich sie nicht vergesse.

Hast du schon einmal versucht, deine Facebook-Gemeinde in den Entstehungsprozess deines Buches einzubinden?

Ich habe es diese Woche gewagt, nach Namensvorschlägen für eine Figur zu fragen, die ich neu einführen wollte. Es kamen viele tolle Antworten zusammen, die ich mir alleine nicht ausgedacht hätte. Jetzt habe ich nicht nur den Namen für die eine Figur, sondern auch neue Namen für zwei weitere Figuren, die bereits mit anderen Namen in meinem Manuskript vorkamen. Irgendwie haben mir die ursprünglichen Namen aber überhaupt nicht gefallen, außerdem haben sich die Figuren anders entwickelt. Sicherlich hat diese Aktion keinen Verkaufseffekt, aber Spaß hat es alle Mal gemacht.

Ich empfehle dir also – frag doch mal deine Facebook-Gemeinde nach ihrer Meinung!

Beispiele für geeignete Fragen, die ich schon bei anderen gesehen habe und zu vielen Kommentaren führten:

  • Welches Cover gefällt euch besser? (mindestens zwei Varianten anbieten)
  • Wie soll meine Figur heißen? (Eine Beschreibung, was die Figur für eine Rolle hat ist aber schon nötig)
  • Welchen Titel findet ihr besser? (mindestens zwei Varianten anbieten)
  • Was soll meine Figur tun, um aus Situation X zu entkommen? (geht mit und ohne vorgegebene Antwortmöglichkeiten)

Außerhalb der eigenen Erfahrungen recherchieren

Ein weiterer Tipp, den ich gern an dieser Stelle mal anbringen möchte, ist die Nutzung eines Netzwerks aus Experten, um Fakten aus deiner Geschichte zu überprüfen.

  • Wie knackt man ein Bügelschloss?
  • Wie kann man den What’s App Chat einer Person rekonstruieren, wenn man sein Handy nicht hat?
  • Wie lange dauert es, eine Harfe neu zu bespannen?
  • Seit wann gibt es Leuchtsterne, die man an die Wand kleben kann?
  • Wie läuft ein Heroinentzug in einem deutschen Gefängnis?

Nur ein paar aktuelle Beispiele von Fragen, die du im Recherche-Pool für Autoren stellen könntest. Eine wirklich nützliche Gruppe, wenn du dich außerhalb deiner gewohnten Welt bewegst. Was dir Google auf zwei Klicks beantwortet, wird allerdings dort nicht ganz so gern beantwortet, denn in der Gruppe nehmen sich Menschen Zeit für die Antworten, die sie sonst auch anders gewinnbringend einsetzen könnten.

 

 

3 Gedanken zu “Meine KW 34/17 und ein paar Ideen zur Social-Media-Nutzung

  1. allimo93 schreibt:

    Das tut mir sehr leid mit deiner Hündin aber es freut mich das es dann doch alles wieder bergauf zu gehen scheint ❤
    Ich kenne das mit Stress, mein Laptop ist von einem Tag auf den anderen kaputt gegangen und nächste Woche beginnt mein 6wöchiges praltikum im Allgäu .

    Tolle Liste und ideen für socisl Media, danke für die Anregungen!

    LG Nadine

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s