Morgen Kinder wird’s was geben…

Heute ist der Tag. Der Tag vor dem Start der neuen Staffel Erin fragt…

Morgen früh erwartet dich ein neues Interview, das noch dazu etwas ganz besonderes ist. Besonders sogar in vielerlei Hinsicht, aber darüber kann darf ich heute noch nichts erzählen.

Also pssst!

Ich sage dir nicht, dass das Interview ausnahmsweise mal auch den Interviewten überraschen wird. (Falls einer fragt, habe ich das nie erzählt!)


Stattdessen erzähle ich dir, dass ich so langsam wieder in meinen Schreibrhythmus neben der Arbeit finde. Ich schaffe es seit einigen Tagen wieder, morgens vor der Arbeit einige Worte niederzutippen. Das freut mich sehr, weil es mich natürlich einerseits voranbringt – wenn auch nicht so sehr wie gewünscht – und mir andererseits zeigt, dass ich mich schneller als erwartet an den veränderten Tagesablauf seit dem Jobwechsel angepasst habe. Ich wollte mir 100 Tage ohne Druck gönnen, in denen ich in den neuen Job finden kann – da bin ich definitiv noch auf der Suche, denn einfach ist die neue Aufgabe beileibe nicht. Aber wenigstens zuhause gehen die Dinge wieder ihren Gang.

Noch immer schreibe ich am zweiten Teil der Höhlenstaub-Reihe, aber die Szenenpläne für Band 4 und 5 sind in den letzten beiden Wochen fertig geworden. Bald geht es neben dem Schreiben also an die Detailplanung für die zweite Staffel. Ich bin schon ganz aufgeregt und gespannt, was meinen Figuren dann alles blüht.

Vieles entwickelt sich zwar erst beim Schreiben und führt dazu, dass ich Pläne noch einmal ändern muss – aber das stört mich überhaupt nicht, weil ich irrsinnig gerne plane.

Insgesamt habe ich in dem Projekt nun knapp 60.000 Worte geschrieben, wovon der erste Teil bereits auf über 30.000 Worte angewachsen ist und sich immer noch im Wachstum befindet. Der zweite Teil hat rund 75% seines Inhalts und steht schon bei 19.000 Worten, wie ich ja weiß, wächst das beim Überarbeiten eher noch. Die Teile, die geplant sind haben aktuell alle etwa 1.300 – 2.500 Worte. Einige Handlungsstränge sind schon bis weit in die nächsten Staffeln angerissen und andere werden sich noch ergeben – also ich finde das Projekt immer noch mega-gut! Ich hoffe so sehr, dass es dann auch seine Leser begeistern und fesseln wird, wenn es so weit ist! Damit meine ich nicht, dass es unbedingt ein finanzieller Erfolg werden soll, sondern einfach, dass es Menschen findet, die es lieb haben. Menschen, die die Figuren mögen und sich vielleicht einen Liebling herauspicken und mit ihm oder ihr durch dick und dünn gehen. Solche Leser wünsche ich meinem aktuellen Herzensprojekt!

Was wünscht du dir für dein aktuelles Projekt?


Die Überarbeitung meiner anderen Projekte liegt derzeit auf Eis, weil ich dazu neben der Arbeit noch nicht die nötige Konzentration aufbringen kann. Auch dafür wird wieder eine Zeit kommen!

Für mich haben die unterschiedlichen Aufgaben (Planen, Schreiben, Überarbeiten etc.) alle ihre besonderen Momente. Planen mache ich zum Beispiel in ganz kleinen Zeitfenstern. Hierfür eignen sich Hundespaziergänge für das generelle Entwickeln von Ideen. Dann brauche ich Pausen zwischen konzentrierter Arbeit (zum Beispiel die Kaffeepausen im Büro), wenn ich aus den Ideen einen Szenenplan machen will. Wenn ich Ruhe habe, schreibe ich ganz gern ganze Szenen. Zum Überarbeiten eignet sich ein Krea-tief, wenn die Ideen also mal gar nicht fließen wollen.

Ein Krea-tief ergab sich in letzter Zeit nicht, weil meine Ideen immer dann sprudeln, wenn ich eigentlich keine Zeit für sie habe – also zum Beispiel mitten im Jobwechsel.

Wie ist das bei dir?


Außerdem würde ich dir gern erzählen, wie sehr es mich freut, dass sich bei den Coverdesignern nun schon 19 Anbieter eingefunden haben und es fast täglich mehr werden. Zwar arbeite ich selbst schon eine Weile an meinen Höhlenstaub-Covern, aber es reizt mich immer mehr, sie in ein paar der professionellen Hände zu geben. Allerdings wird das bei geplanten 24 Bänden ein ziemlich teures Unterfangen, denn wenn, dann will ich sie aus einem Guss. Vielleicht warte ich mit der Entscheidung einfach noch, bis ich die erste Staffel fertig überarbeitet habe und lasse die Idee noch etwas reifen. Mich hetzt ja (noch) niemand, die Serie endlich zu veröffentlichen.

Hast du schon ein Cover für dein aktuelles Projekt?

So, jetzt habe ich aber genug Fragen für heute aufgeworfen.

Ich freue mich auf deine Antworten!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s