Sebastian Fitzek über „Das Paket“ oder Wie beschreibe ich mein Buch?

In meinen Interviews habe ich gelegentlich meine Partner gefragt:

„Wie würdest du dein Buch in einem Satz beschreiben?“

Spätestens beim Marketing deines Buches wirst du unweigerlich damit konfrontiert, dein Buch-Baby, das du monatelang mit dir herumgetragen hast, der Welt zu beschreiben. Es bedeutet dir so viel und du hast viel Zeit und Energie investiert und nun hast du nur einen Satz, um es zu beschreiben.

Welche 10 Wörter aus deinem 90.000 Wörter dicken Buch würdest du nehmen, um dein Buch zu beschreiben?

Ein klassischer Fahrstuhl-Pitch: Beschreibe dein Buch in maximal einer Minute einem Verleger/einem Leser/…!

Ich gebe recht offen zu, so recht kann ich das noch nicht, aber meine Projekte sind auch alle noch einige Monate von einer Veröffentlichung entfernt. Spätestens wenn die Veröffentlichung in greifbare Nähe rückt, sollten wir uns aber noch einmal darüber unterhalten, oder was meinst du?

Phils Osophie hat auf seinem YouTube-Channel ein Video gepostet, in dem er Sebastian Fitzek auf der Frankfurter Buchmesse 2016 interviewen konnte! Gut gemacht!!!

Mit seiner freundlichen Genehmigung findest du hier das Video:

Ich finde das gesamte Interview sehr spannend, weil Fitzek eine interessante Persönlichkeit ist und sehr entspannt mit der ganzen Situation umgeht – fast schon cool!

Die Fragen gefallen mir auch ziemlich gut. Angefangen von der Beschreibung für „Das Paket“, die mir echt mal wieder Lust auf ein Buch von Fitzek gemacht hat. Einige seiner Bücher habe ich vor Jahren schon mal gelesen, bis es mir irgendwann zu viel wurde. Es gibt immer mal wieder Phasen im Leben, in denen ich ein bestimmtes Genre lesen kann und dann geht das wieder eine ganze Weile lang nicht.

Krimis gehen bei mir immer, aber Fantasy, Thriller und andere Genres haben ihre Perioden in meinem Leseverhalten. Vielleicht kommt gerade wieder eine Thriller-Phase. Wenn ich so darüber nachdenke, ist Thriller bei mir ein Herbstphänomen, dann passt es ja!

Seine Antwort auf die Frage „Beschreiben Sie Ihr Buch in einem Satz“ war übrigens in etwa: „Es ist das einzige Buch, das wirklich ein Paket ist, das man aufmachen kann.“

In dem Interview geht es nicht nur um „Das Paket“, sondern auch um das Schreiben an sich, es ist also auch etwas zum Nachdenken dabei. Und zum Lachen kommst du vermutlich auch, es ist ein wirklich sympathisches Video – schau halt selbst rein!

Abgefahren finde ich, wie Fitzek auf das Buch im Buch kam. Mir geht es in „Die Hütte im Wald“ im Moment total ähnlich, mein Protagonist schreibt in seiner Hütte an einem Buch und ich wüsste selbst gern, was in dem Buch passiert. Muss ich es jetzt auch schreiben?

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s