Wochenabschluss: Projektstatus KW 43/16

Wie bereits im letzten Wochenrückblick dezent angekündigt, habe ich mir eine Woche schreibfrei gegönnt, bevor ich mich am Dienstag in den NaNoWriMo stürzen will.

Es hat genau das gebracht, was ich mir erhofft habe: Ich hatte total Bock weiter zu schreiben und mir sind wieder ein paar unerwartete Wendungen ins Auge gehüpft. Am Freitag konnte ich mich dann nicht mehr halten und habe wieder ein bisschen total unverkrampft vor mich hin getippt. Ein tolles Gefühl. Zwar schaffe ich es so nicht, meinen ersten Entwurf komplett fertig (gibt es überhaupt einen fertigen ersten Entwurf?) vor dem NaNo beiseite zu legen, aber ich die Geschichte steht soweit und ist in ihren Grundzügen fertig.

Ich werde am 1.12. also mit der Überarbeitung starten und weiß, dass ich am Ende des Buches noch einige Lücken füllen musst. Zwischendurch fehlen auch noch ein paar Szenen, die bislang nur eine Randnotiz sind, weil sie mir später erst wichtig genug wurden, um sie auch aufzuschreiben.

Du wirst daher ab Dezember vermehrt Beiträge zum Thema Überarbeiten hier finden. Falls du dazu ganz bestimmte Fragen hast, kannst du mir die gern schon einmal zukommen lassen. (Kommentare, Mails, du weißt ja wie das geht…) Wenn ich eine persönliche Antwort dazu habe, werde ich sie dir hier zur Verfügung stellen!

So genieße ich die vollkommene Freiheit, nichts schreiben zu müssen und dennoch mein Ziel erreicht zu haben. Eine kleine Anpassung in der Formulierung des Ziels war alles, was es dafür brauchte.

Außerdem habe ich etwas ganz tolles für dich in petto!

In meiner „schreibfreien Woche“ habe ich ein paar super Interviewpartner unter veröffentlichten Autoren gefunden und bereits die ersten Gespräche bzw. den schriftlichen Austausch gestartet. Es wird sooo super.

Ich freue mich total, dass ich dir bald die tollen Fragen und Antworten mitsamt meinen wundervollen Interviewpartner(inne)n präsentieren darf. Oh,  ich hoffe, du freust dich auch schon. Bald geht es los – ich bin schon ganz hibbelig!

Im Moment ist das Interesse an den von mir offerierten Interviews überwältigend groß. Ich habe dabei schon jetzt so viel gelernt. Für jedes einzelne gebe ich mir große Mühe, den Autor und die Besonderheiten, die ihn und seine Arbeit auszeichnen, schon zu finden, bevor ich ihm die Fragen stelle. In Zeiten des Internets gibt es da ja zum Glück Möglichkeiten. Ich versuche bei den Interviews für dich hilfreiche Infos heraus zu kitzeln – wenn es also etwas gibt, was du einen Autor schon immer fragen wolltest, schreib es mir.

Hast du schon einmal ein Interview geführt?

Ich erinnere mich noch an eines meiner ersten Interviews vor etwa 10 Jahren. Ich war so nervös. Mein Interviewpartner war ein Businessmann, den ich nicht persönlich kannte, und ich kann mich heute nicht mehr an das Thema erinnern. Ich schrieb vermutlich noch deutlich langsamer als heute und irgendwie traute ich mich nicht, das Gespräch aufzunehmen.

Danach erst lernte ich, wie man großartige Gedächtnisprotokolle schreibt – das kann ich heute echt gut und gesprochene Worte kann ich auf ein Stichwort hin mitsamt Situation drumherum wunderbar rekonstruieren.

Auf jeden Fall sehe ich dieses Interview von damals heute sehr kritisch. Ich habe viele Fehler gemacht, die daher kamen, dass ich Angst hatte. Heute habe ich keine Angst mehr vor meinen Interviewpartnern und dem Kontakt mit völlig Fremden. Es macht mir sogar sehr viel Spaß.

Blogzeug

Am vergangenen Wochenende war die Frankfurter Buchmesse. Ich habe mich daher nicht so sehr darüber gewundert, dass die Seitenaufrufe von Donnerstag bis Sonntag auf meinem Blog stark rückläufig waren. Andere Blogger haben das auch bemerkt und bemängelt. Meine Prognose war, dass es ab Mittwoch wieder normal läuft – ich habe mich geirrt: Es lief bereits ab Dienstag wieder normal. Mein Blog hat einen neuen Tagesrekord bei den Aufrufen geschafft, doch im Moment befindet er sich ohnehin noch in einer Phase stetigen Wachstums, was mich total freut. Es gibt ihn schließlich auch erst seit ca. 8 Wochen.

Eigentlich wollte ich übrigens so ungefähr 2 Beiträge pro Woche posten. In der ersten Woche musste ich mich schon total zügeln, nicht täglich einen Beitrag online zu stellen. Das ist jetzt immer noch so. Ich persönlich finde tägliches Posting nicht optimal – mehr finde ich sogar teilweise störend. Weniger als ein Beitrag pro Woche gefällt mir als Leser auch nicht. Deswegen hatte ich mir etwa 2 Beiträge pro Woche vorgenommen.

Ich habe zwar keinen Redaktionsplan, aber dennoch mag ich Routinen. Meinen wöchentlichen Videopost von bekannten Autoren mag ich zum Beispiel total. Ich hoffe, dir gefallen sie auch. Den Wochenrückblick werde ich früher oder später in eine andere Taktung bringen – vermutlich wird er ein Monatsrückblick. Im Moment habe ich dir aber jede Woche noch so viel zu erzählen, dass er wöchentlich erscheinen muss. Damit sind es aktuell schon zwei feste Posts pro Woche. Diese ergänze ich nur zu gerne um ein paar Themenbeiträge, denn ich möchte ja auch fachlich was interessantes bieten. Diese Beiträge sind übrigens regelmäßig auch die mit den meisten Klicks.

Kleine Erfolge

Ich freue mich über mehr als 10 neue Abonnenten in der vergangenen Woche auf den unterschiedlichen Plattformen (WordPress, Facebook, Google+ und Bloglovin). Herzlich Willkommen! Jeder von euch darf sich sehr gerne in den Kommentaren zu Wort melden, wenn euch etwas auf der Seele brennt oder ihr eine Extraportion Senf zu einem Thema habt.

Fast 100 Menschen lesen nun auf den unterschiedlichen Plattformen meine Beiträge. Sehr coole Sache! Ich bin gespannt auf die Zukunft mit euch!

Blogbilder3.001.jpeg

Themen der Woche:

Versagen ist Sch***e – Was du gegen das miese Gefühl, mal wieder versagt zu haben, tun kannst

5 Tipps wie du im NaNoWriMo (und auch sonst) den Fluss der Worte beschleunigst

The Cat, the Books and the Music – wie Haruki Murakami zu Musik beim Schreiben steht

Authentizität und Pseudonyme – Warum das Eine nichts mit dem Anderen zu tun hat

blogbilder-001

3 Gedanken zu “Wochenabschluss: Projektstatus KW 43/16

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s